Kopfwehtelefon
061 423 10 80
jeden DI-DO von 9-12 Uhr
Kopfwehbriefkasten
info@migraineaction.ch
rund um die Uhr erreichbar
Kids Hotline
061 423 10 80
jeden DI-DO von 12-13 Uhr

Kopfschmerzen bei der Arbeit? So sprechen Sie mit Ihrem Chef! 

Es kostet vielleicht Überwindung, mit Ihrem Vorgesetzen über Ihre Kopfschmerzen oder Migräne zu sprechen. Das sind unsere Tipps.

AdobeStock 230352046 Panumas


Ob Sie mit Ihrem Vorgesetzten über Ihre Krankheit sprechen wollen oder nicht, ist Ihre Entscheidung – verpflichtet sind Sie dazu nicht. Falls Sie sich jedoch dazu entschliessen, dieses Gespräch zu führen, finden Sie hier ein paar Ratschläge, wie Sie dieses Gespräch angehen könnten.

Keine Schamgefühle zulassen

Vielleicht fürchten Sie die Stigmatisierung, wenn Sie Ihrem Chef von Ihrer Kopfschmerzerkrankung erzählen. Schämen Sie sich nicht dafür, Sie können genauso viel leisten wie jemand, der nicht unter Kopfschmerzen oder Migräne leidet. Vielleicht macht es aber Sinn, Ihren Chef jeweils vorzuwarnen, wenn sich wieder Kopfschmerzen ankündigen, bevor Sie sich krankmelden oder Termine ausfallen lassen, statt im Nachhinein erst den Grund dafür zu erklären.

Ihr Chef ist kein Arzt

Wenn Sie sich entschliessen, über Ihre Kopfschmerzen und Migräne zu sprechen, dürfen Sie nicht davon ausgehen, dass Ihr Vorgesetzter versteht, wovon Sie sprechen. Erklären Sie ihm genau die Symptome, die es Ihnen in solchen Momenten erschweren, sich auf die Arbeit zu konzentrieren. Beschreiben Sie das verschwommene Sehen oder die Lichtempfindlichkeit, ohne sich rechtfertigen zu müssen.

Kommunizieren Sie

Wenn Sie unter Kopfschmerzen oder Migräne leiden, sollten Sie Ihrem Chef klarzumachen, dass Sie Ihre Arbeit auf jeden Fall zu Ende bringen werden, auch wenn Sie sich freinehmen müssen. Je genauer Sie sagen können, bis wann Sie Ihre Projekte erledigen werden, desto besser. Wenn er nicht weiss, was los ist, zieht er seine eigenen Schlüsse. Wichtig ist, dass Sie Ihren Worten dann auch Taten folgen lassen, um Ihr Engagement zu unterstreichen. Auf diese Weise können Sie zeigen, dass Kopfschmerzen oder Migräne zwar ab und zu Ihren Arbeitstag stören können, Sie sich aber dadurch nicht davon abhalten lassen, Ihren Beitrag zum Team zu leisten.

Bild: AdobeStock/Panumas

Newsletter abonnieren

Bei Interesse können Sie sich für unseren Newsletter anmelden. So bleiben Sie auf dem Laufenden.

Newsletter abonnieren

Spenden

Ihre Spende hilft, dass wir diese so nötigen Dienstleistungen auch in Zukunft weiterhin kostenlos anbieten können.

Spenden
logo-migraineaction-klein.png

Kopfschmerzen? Migräne?
Sie sind nicht mehr allein.

Migraine Action
Oberwilerstrasse 48
CH-4103 Bottmingen

info@migraineaction.ch

© Copyright 2022 Migraine Action. All Rights Reserved.
Website by United Visions.

Search